Drucken

Filme sehen ist allen Schülerinnen und Schülern vertraut und eine der leichteren Übungen. Filme verstehen - das will gelernt sein und sollte gelehrt werden. Denn die bewegten Bilder prägen unseren Alltag, unsere Wahrnehmung von sozialer Realität und auch unsere Identität mehr als alle anderen Medien. Sie bieten Unterhaltung, wecken Emotionen, verschaffen kleine Fluchten, Spannung wie Entspannung, liefern Informationen und sind Zeitdokumente.

Film ist immer auch ein eigenständiges Kunstwerk, das besonderen ästhetischen Regeln und Produktionsgesetzen folgt, und er ist elementarer Bestandteil unseres kulturellen Erbes.Gründe genug also, um durch eine Bildungspartnerschaft zwischen Kino und Schule die Bedeutung des Mediums Film hervorzuheben, das Handwerkszeug zur Analyse und Reflexion bereitzustellen - und zu seinem Einsatz als Unterrichtsmittel und vor allem auch als Unterrichtsgegenstand zu ermutigen.