Liebe Medieninteressierte!

Heute möchten wir Sie auf 2 sehr interessante online-Konferenzen
hinweisen:

14. INTERNATIONALE KONFERENZ „KEEPING CHILDREN AND YOUNG PEOPLE SAFE
ONLINE“

Die von https://www.saferinternet.pl/ [1] und http://www.klicksafe.de [2] gemeinsam organisierte
internationale Konferenz findet vom 29. September bis 2.Oktober 2020 zum
14. Mal in Warschau sowie online statt und bietet ein breites Spektrum an
aktuellen Themen und Trends rund um ONLINE-SICHERHEIT FÜR KINDER UND
JUGENDLICHE.

Es werden viele interessante online Workshops angeboten, u.a. auch vom
S.I.N.US NETZWERK https://www.sinus-netzwerk.de/ [3]. Christian Kubiak (eco-Verband für
Internetwirtschaft) und Gala Garcia Frühling (Leiterin s.i.n.us-Netzwerk)
referieren am 01.10. um 9:00 Uhr über das Thema _Online Personae vs.
Offline Consequences - Idolization, imitation, incrimination, immolation._
(Vortrag auf Englisch)

Weitere Informationen zu der Konferenz finden Sie hier: https://www.klicksafe.de/service/aktuelles/termine/2020/14-internationale-konferenz-keeping-children-and-young-people-safe-online/ [4]

Weitere Informationen zu den Workshops finden Sie hier: https://app.evenea.pl/event/14thconference/?lang=en [5]

Des Weiteren möchten wir auf den jährlichen TAG DER MEDIENKOMPETENZ AUS
DEM LANDTAG NRW am 28.09.2020 hinweisen.

Aufgrund der aktuellen Situation findet der TdM2020 erstmalig nur im Netz
statt - live aus dem Landtag NRW. Der Austausch mit der NRW-Landespolitik,
Wesenskern des TdM, findet dieses Jahr als DIGITALES TOWN HALL MEETING
statt. Es gibt ein umfassendes Programm inklusive interessanter Themenforen
und live workshops, z.B. von den Medienscouts.

Auch die beliebte Ausstellung wird dieses Jahr online angeboten. Unter den
vorgestellten Projekten hat das S.I.N.US-NETZWERK ebenfalls einen digitalen
Ausstellungsstand.

Alle Informationen rund um den TdM finden Sie hier: https://www.tdm.nrw/ [6]

Falls Sie den Newsletter des Medienzentrums des Rhein-Kreises Neuss nicht
mehr erhalten wollen, schreiben Sie bitte eine Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie sind in diesem Verteiler, weil Sie
im Bildungsbereich im Rhein-Kreis Neuss arbeiten oder an einem unserer
Onlinekurse teilgenommen haben. Sie haben mit den Datenschutzbestimmungen
eine Aufnahme in diesen Verteiler akzeptiert, können diese Entscheidung
jedoch jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden dann unverzüglich
gelöscht.

Links:
------
[1] https://www.saferinternet.pl/
[2] http://www.klicksafe.de
[3] https://www.sinus-netzwerk.de/
[4]
https://www.klicksafe.de/service/aktuelles/termine/2020/14-internationale-konferenz-keeping-children-and-young-people-safe-online/
[5] https://app.evenea.pl/event/14thconference/?lang=en
[6] https://www.tdm.nrw/

Das Medienzentrum der Stadt Dortmund veröffentlicht auf seiner Homepage perspektivisch eine Newslettersammlung mit Hinweisen und konkreten Unterrichtsbeispielen für den Einsatz von digitalen Medien in allen Schulstufen. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an die Lehrkräfte Dortmunder Schulen. In Zeiten des "Distanzlernens" kann es auch Eltern Orientierung für einen sinnvollen Umgang mit digitalen Medien im schulischen Kontext geben.

>>>zum Newsletter

Mit Planet Schule können Kinder aller Altersstufen problemlos zu Hause lernen, auch in Zeiten von Corona. Bei uns gibt es Filme, Lernspiele, Simulationen und Apps für alle Fächer. Zu allen Themen finden sich jede Menge spannende Materialien, zum Beispiel zu Vulkanen, Insekten, Energiegewinnung oder zum Mittelalter. Für Grundschüler gibt es spezielle Angebote. Der SWR strahlt Planet Schule wegen der Schulschließungen ab jetzt täglich auch von 10:45 bis 11:15 Uhr aus. Der WDR strahlt Planet Schule von 7:20 bis 8:20 Uhr aus. Alle Angebote stehen auch online kostenfrei und zum Download zur Verfügung.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: https://www.planet-schule.de/

!! Bitte beachten Sie: Uns liegen momentan keine Informationen vor, ob diese Veranstaltung stattfinden kann. !!

Mit den mobilen Alleskönnern auf der einen und Internet, Onlinediensten, Apps auf der anderen Seite wachsen junge Menschen heute völlig anders auf als vor 20, 30 Jahren. Der Vortrag von Prof. Dr. Daniel Hajok skizziert den neuen Sozialisationstypus mitsamt Chancen und Risiken für die Entwicklung. Fokussiert auf männliche* Heranwachsende werden aktuelle Daten zum Medienumgang von Kindern und Jugendlichen vorgestellt und Konsequenzen für eine angemessene pädagogische Begleitung diskutiert.

Prof. Dr. Daniel Hajok ist Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Honorarprofessor an der Universität Erfurt, Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Kindheit,
Jugend und neue Medien (AKJM). Arbeitsschwerpunkte: Medien, Gesellschaft und Soziale Arbeit, Kinder und Jugendmedienschutz, medienpädagogische Forschung und Praxis.

Veranstaltungsdaten:

19. März 2020, 10-13 Uhr
 Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Str. 33, Dortmund
 Für Fach- und Lehrkräfte aller Geschlechter Teilnahme kostenfrei
Anmelden: www.lagjungenarbeit.de / Tel. 0231-5342174

 Flyer: Heranwachsen mit digitalen Medien

Die Plattform „Medien in die Schule“ bietet diverse Unterrichtsmaterialien, Werkzeugkästen und Praxisanwendungen für Lehr- und pädagogische Fachkräfte zu den zentralen Medienarten und Medienformaten (Zielgruppe Sek I/II). Mit ihren Materialien unterstützt die Plattform sowohl Lehrende als auch Jugendliche dabei ihre Leitmedien kompetent zu nutzen, Gefahren zu erkennen und vermittelt zudem Handlungsmöglichkeiten.
Sämtliche Materialien auf www.medien-in-die-schule.de sind frei nutzbar.

Weitere Ansprechpartner im Medienzentrum