Image
Image

Pädagogische Tage

Rechtliches


In der Allgemeinen Dienstordnung § 11 Abs. 4 ADO heißt es:

(4) Schulen können mit Zustimmung der Schulkonferenz zwei Unterrichtstage pro Schuljahr zur schulinternen Fortbildung für das gesamte Kollegium (Pädagogischer Tag) verwenden. Einer dieser Tage ist thematisch-inhaltlich in enger Abstimmung und im Einvernehmen mit der zuständigen schulfachlichen Aufsicht zu gestalten. Die Fortbildungstage sind zu Beginn des Schuljahres festzulegen. Für die Schülerinnen und Schüler ist der Pädagogische Tag ein Studientag, an dem von der Schule gestellte und vorbereitete Aufgaben bearbeitet werden. Bei Schülerinnen und Schülern in einem Ausbildungsverhältnis sind die Ausbildungsbetriebe frühzeitig über den Pädagogischen Tag zu informieren. Sofern keine anderslautenden Absprachen mit den Ausbildungsbetrieben getroffen werden, nehmen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag an der betrieblichen Ausbildung teil.

Gestaltung eine pädagogischen Tages


Fortbildungen im digitalen Zeitalter sind geprägt von einem kontinuierlichen Dazu- und Umlernen, da die vielfältigen digitalen Werkzeuge ständig weiter entwickelt werden. Die verschiedenen Möglichkeiten des Selbststudiums und der Fortbildungsangebote haben wir auf der Seite Fortbildungen und How to...zusammengetellt. Außerdem arbeiten wir mit den Schulen kontinuierlich in Arbeitskreisen zusammen.

Die in Schulen jährlich zweimal stattfindenden Pädagogischen Tage ermöglichen eine gezielte Begleitung dieses Prozesses und bedürfen einer mehrjährigen konzeptionellen Planung, wenn Schulentwicklungsprozesse nachhaltig gelingen sollen. Gleichzeitig sollen die pädagogischen Tage an den individuellen Lernbedarfen der Lehrkräfte orientiert sein. (Text: work in progress)

Unterstützung


Das Schulungs- und Beratungsteam steht Ihnen zur Beratung und Unterstüzung Ihrer pädagogischen Tage zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an die Sprecherin des Schulungs- und Beratungsteams.